September 7 2022

ARD-Themenwoche 2022 mit Mark Forster, Lisa & Lena und Idil Baydar

Palim-Palim … es gibt exclusive Neuigkeiten! Wie ihr ja mitbekommen habt, bzw. wie wir damals schon herausgefunden hatten – gab es in der nahen Vergangenheit wieder geheime Dreharbeiten zu Lisa & Lena´s Kinderwissens-Sendung „Tick Tack Zeitreise„. Damals konnten wir euch noch keine Einzelheiten nennen – nun hat der Sender aber eine Pressemitteilung diesbezüglich herausgegeben. Von Lisa & Lena gab es dazu bisher keinerlei Informationen!

„Wir“– das sagt sich so leicht. Aber gibt es das große „Wir“ überhaupt noch – oder driftet die Gesellschaft auseinander in Alt und Jung, Arm und Reich, Trans und Cis, mit und ohne Einwanderungsgeschichte? Leben viele nur noch in ihrer eigenen Blase? Wo gibt es Räume für Dialog? Warum übersehen wir, was uns eint? Die ARD-Themenwoche spricht Konflikte offen an. An unterschiedlichen Orten und in verschiedenen Facetten sucht die ARD nach den Hintergründen des Auseinanderdriftens, aber auch nach mutigen Beispielen, wo Spaltung überwunden wird.

Der Musiker Mark Forster, die Social-Media-Stars Lisa & Lena und die Comedienne Idil Baydar unterstützen die ARD-Themenwoche 2022 als Pat:innen. Die ARD-Themenwoche „WIR GESUCHT! Was hält uns zusammen?“ findet vom 6. bis 12. November 2022 unter Federführung von SWR und hr statt. Sie sucht nach den Hintergründen von Spannungen und Spaltungen in der Gesellschaft und fragt, wie wir beides überwinden können. Das crossmediale Public-Value-Angebot der ARD lässt die gesellschaftlichen Gruppen selbst zu Wort und ins Gespräch kommen. Im Programm werden auch die Pat:innen zu sehen und zu hören sein.

Soweit uns bekannt ist sollen in dem o.g. Rahmen 4 neue TickTack Folgen gezeigt werden und zwar unter dem Titel „TickTack – Tu was!“.

Lesen Sie weiter

September 5 2022

Constantin Film kündigt offiziell den Film „Skatergirlz“ mit Lisa & Lena an

Die Constantin Film AG ist ein Filmunternehmen mit Sitz in München, das sowohl als Filmverleih als auch als Filmproduktionsgesellschaft tätig ist. Wie wir ja bereits in unserem Sammelposting zum Filmprojekt zusammengetragen haben, wird seit Wochen im geheimen gedreht und auch die BILD Zeitung hatte am vergangenen Wochenende Einzelheiten veröffentlicht – die, wie wir nunmehr wissen aus folgender Pressemitteilung stammen, welche der Filmverleih heute Vormittag veröffentlicht hatte:

 

Drehstart für SKATERGIRLZ: Lisa und Lena in ihrem ersten Kinofilm

Foto: Karl Kürten, v.l.n.r.: Lena Mantler, Sinje Irslinger, Jobel Mokonzi, Lisa Mantler

Lisa und Lena Mantler gehören zu den beliebtesten Influencerinnen in Deutschland. Mit ihren Kanälen auf TikTok und Instagram erreichen die beiden jeden Tag mehrere Millionen von Fans, allein auf Instagram haben sie über 18 Millionen und auf TikTok knapp 14 Millionen Follower. Jetzt schlagen die erfolgreichen Zwillinge ein neues Kapitel auf und werden mit SKATERGIRLZ (Arbeitstitel) nun das erste Mal im Kino zu sehen sein. Der Coming-of-Age-Film erzählt von Mut, Freiheit, Freundschaft, Verlust, der ersten großen Liebe sowie den vielen Ups und Downs rund ums Erwachsenwerden – und natürlich vom Skaten!

Obwohl die beiden Schwestern Alex (Lena Mantler) und Juli (Lisa Mantler) Zwillinge sind, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Während Alex durchs Abi gefallen ist, hat Juli es nicht nur mit Bravour bestanden, sondern auch schon klare Zukunftspläne. Doch nach dem Abi liegt erst mal ein cooler Sommer auf dem Skatepark vor ihnen. Gemeinsam mit der draufgängerischen Ewa (Sinje Irslinger) und dem kompletten Skate-Newbie Nia (Jobel Mokonzi) gründen die vier Girls die Skate-Crew GetUp und wollen gemeinsam einen Contest gewinnen. Es winken eine gemeinsame Interrail-Reise und neue Boards für alle! Sie gewinnen die Vorauswahl, doch jetzt fangen die Probleme erst richtig an: die erste große Liebe, die gemeinsame Vergangenheit der Zwillinge, Zoff in der Crew … und zu guter Letzt bekommt Nia kurz vor dem Skatecontest auch noch kalte Füße …

Regisseurin Lea Becker inszeniert in ihrem Kinodebut Lisa und Lena Mantler, Sinje Irslinger und Jobel Mokonzi in den Hauptrollen, die Kamera führt Karl Kürten. In weiteren Rollen spielen Schauspiel-Newcomer Anton Kappler sowie Florence Kasumba.

SKATERGIRLZ, nach einem Drehbuch von Lea Becker, Alexander Dydyna und Christine Heinlein, ist eine Produktion der Westside Filmproduktion von Christian Becker und Grit Fischer, die die Idee zu diesem Stoff hatte. Die Produktion entsteht in Ko-Produktion mit Rat Pack Filmproduktion, Constantin Film und Donar Film und wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, HessenFilm und Medien, DFFF sowie FFF Bayern. Die Dreharbeiten finden noch bis Ende September in Nordrhein-Westfalen und Hessen statt. Die Veröffentlichung ist für 2023 geplannt.

Funfact dazu: Ende Juni waren die Beiden in einem Skatepark in Frankfurt, wurden dort erkannt und von anwesenden Gästen fotografiert. Wahrscheinlich haben sie da die „Skateweek2022“ besucht. Wie sich anhand des Fotos aus der Pressemitteilung und den Aussagen gegenüber der BILD- Zeitung nun herausgestellt hat, waren mit Ihnen wohl auch andere Darsteller, sowie der Kameramann des Filmes bei dem Event zugegen – womöglich um sich Inspirationen zu holen.

Woher die BILD allerdings diese Pressemitteilung bereits einen Tag früher hatte, ist unklar – sie haben aber sicher diesbezüglich Kontakte oder für die Exklusivität bezahlt. Da nun jedenfalls das Filmprojekt offiziell bestätigt wurde, ist die Pressemeldung nunmehr auch von zahlreichen anderen Medien im Laufe des Tages verbreitet worden und auch Lisa & Lena selbst haben am Abend nun endlich auf allen ihren Instagram Kanälen bekannt gegeben, dass sie demnächst in dem Film mitspielen werden:

SOOO HAPPY to finally tell you that WE‘RE FILMING OUR FIRST MOVIE!! 🤯
2/3 years ago we started taking acting lessons… cause for sure we needed to learn it first! 🤪
And now we‘re here!

In der Story gab es, neben zahlreichen Repostings anderer am Film Beteiligter, noch eine kurze Erklärung auf deutsch und englisch:

So happy! Wir haben vor 2/3 Jahren angefangen Schauspielunterricht zu nehmen und waren dafür eine Zeit lang in Köln auf einer Schauspielschule. Natürlich ist Social Media toll weil es dir viele Türen öffnet aber gleichzeitig fällt es einem schwer sich zu beweisen.. viele Leute haben direkt ein Vorurteil weil wir mit musically bekannt geworden sind. Auch wenn es für viele nicht so rüberkommt haben wir echt hart gearbeitet für alles! Ist zwar leicht zusagen aber wenn man uns so verfolgt versteht man vielleicht was ich meine! Wir sind total happy und dankbar das Constantin Film uns diese Chance gibt und gleichzeitig auch die Zeit gegeben hat das Handwerk zu lernen. Wir haben uns vor 3 Jahren noch nicht Ready gefühlt einen eigenen Kinofilm zu machen deswegen haben wir ab und zu
mal kleine Nebenrollen gemacht um es auch mal zu lernen wie es am set so ist.
Jetzt sind wir Ready! Wir hoffen ihr auch!

Auch der Filmverleih hatte am Abend noch einen Instagram Post abgesetzt, welchen Lisa & Lena in ihre Story geteilt haben.

In der Presselandschaft gab es bis zum Ende des Tages auch schon die dollsten Fasetten der Meldung zu lesen, in allen Variationen. Die bekannte Fachzeitschrift für die Kommunikations- und Medienbranche W&V meint bspw. „Lisa & Lena sind bei Tiktok und Instagram große Nummern mit Millionen von Followern“ und werden jetzt zu „Filmstars„.

Die Erwartungshaltung bei der Filmproduktion und den Medien ist also sehr hoch und immer wieder werden die Millionen Fans herausgestellt, welche Lisa & Lena offensichtlich täglich erreichen würden. Dass dies in der Realität aktuell ein wenig anders ist, haben wir ja mehrfach ausgeführt. Es bleibt also in jedem Fall absolut spannend, wie erfolgreich das Projekt letztendlich verlaufen wird!

Lesen Sie weiter

September 3 2022

BILD titelt: Lisa & Lena drehen eigenen Kinofilm

Wie wir ja bereits im aktuellen Gossip-Posting berichtet hatten, erfreute uns die Online Ausgabe der BILD gestern Abend mit der „exklusiven Information„, dass Lisa & Lena aktuell ihren „eigenen“ Film zu drehen beginnen und warteten mit einem Foto von den Dreharbeiten auf, welches der Kameramann geschossen hatte. Die bahnbrechenden Neuigkeiten versteckten sie dann hinter einer fiesen Bezahlschranke, in der Hoffnung ein paar Abos von wissbegierigen LeLi-Fans ergattern zu können. Ich bezweifle allerdings, dass dies einen merklichen Erfolg hatte, da bekanntlich kaum welche mehr da sind.

Wir hatten euch zudem ja auch gestern noch geraten einfach auf die BILD am Sonntag Ausgabe zu warten, denn da ist derselbe Artikel in der Printversion – ohne Abo und gratis – verfügbar. So war es dann letztendlich auch!

Natürlich ist das alles faktisch keinesfalls „exklusiv“ und es ist auch nicht „ihr Film“ – sie spielen lediglich zwei der vier Hauptrollen. Wir berichten ja schon seit April von den Filmplanungen und nicht erst seit jetzt, sondern bereits seit Mitte August laufen bekanntlich die Dreharbeiten dazu. Wirklich exklusiv ist also genaugenommen nur das Szenenfoto und die Nennung einer weiteren Schauspielerin für den Film. Alles andere war bereits unseren aufmerksamen Lesern längst bekannt.

Eine Rolle in einem Kinofilm spielen zu dürfen, war immer schon ein großer Traum von uns“, sagen Lisa und Lena zu BILD am SONNTAG und weiter: „Dass wir jetzt diese Chance bekommen, ist wirklich ein Geschenk, mit dem wir aber nicht leichtfertig umgehen wollen. Deshalb ist es für uns echt entscheidend, dass dieser erste Film ein Ensemble-Film wird, mit starken Schauspielerinnen in weiteren Hauptrollen an unserer Seite.

Aha, aha … das haben sie also gesagt?! Weiter gehts und es wird konkreter:

Wir sind seit über einem Jahre im professionellen Training. Zwei intensive Skate-Camps mit unseren neuen Kolleginnen Jobel und Sinje gab es noch dazu“, sagen sie und: „…daher können wir beim Dreh, wenn es die Versicherung zulässt, weitestgehend auf Stuntdoubles verzichten.“​

Mhmm … es scheint auch diesmal so, dass die BILD nicht wirklich selbst mit Lisa & Lena gesprochen hat – sondern, dass die Meldung nebst Szenenbild von der Produktionsfirma oder dem Management an die Presse herausgegeben wurde. Genauso wie bei Lisa’s Verlobten auch, übernimmt die BILD damit einmal mehr die öffentliche Bekanntmachung von LeLi-Neuigkeiten.

Lesen Sie weiter

Juni 30 2022

Lisa & Lena im „Interview ohne Worte“ bei der Süddeutschen Zeitung (Heft 26/2022)

Die Süddeutsche Zeitung hat heute auf ihrem Online Auftritt eine neue Folge ihrer bekannten Fotoserie „Sagen Sie jetzt nichts“ veröffentlicht – heute zu Gast sind Lisa & Lena. Die 10 Interviewfragen werden bei dem Format in einer Fotoserie gestellt und die Antworten kommen dann als Haltung, Geste oder Gesichtsausdruck über das jeweilige Foto – hier ein Beispiel:

 

Beruf: Influencerinnen
Ausbildung: Hauptschulabschluss (nach der 9. Klasse abgegangen) 
Status: Grinsekatzen

Die eineiigen Zwillinge … über Nacht berühmt geworden, … weltweit, mit einem Tanzvideo auf der Social-Media-Plattform TikTok, die damals noch Musical.ly hieß. Sechs Jahre später zählen sie mit über 17 Millionen Instagram- und knapp 14 Millionen TikTok-Followern zu den Influencerinnen, die sich nicht nur so nennen, sondern wirklich Einfluss haben. Fast täglich stellen sie ein neues Video online, in dem sie tanzen oder singen. Und weil sich damit im 21. Jahrhundert viel Geld verdienen lässt, haben beide nach der neunten Klasse die Schule verlassen. »Wenn du kein Abi hast, bist du gefühlt für viele nichts wert oder bist einfach dumm«, sagt Lisa. …

So wie es aussieht ist die Fotoserie auch in der morgen erscheinenden Printausgabe, dem Heft 26 zu sehen – welche ab 1. Juli 2022 am Kiosk erhältlich ist.

Funfact dazu: Der Dortmunder Fotograf Patrick Junker hat die Fotos bereits im Januar in Stuttgart aufgenommen und damit wurde schon ist wieder ein Puzzle-Teil ergänzt. Damals, wie auch heute, haben sich Lisa & Lena selbst nämlich nicht dazu geäußert.

Lesen Sie weiter