Februar 29 2024

Neue Woche, neuer Gossip oder vom DIOR Model zur Stahlverkäuferin

Neue Woche und es geht am Montag weiter mit unserer „Nicht“-Influencerin Lena, diesmal geht es ganz bodenständig von Zürich aus nach Paris. Auffällig platziert werden diesmal Stiefel … laut unserer DressLike-Expertin sind es 1500€ Schuhe ihres (immer mal wieder) Werbe-Partners DIOR, welche unterschwellig am Wochenende schon und auch heute gezeigt werden. Am Mittag meldet sich Lena dann made it to aus einem Pariser Luxushotel und präsentiert uns ihre 55qm Junior Suite (2500€/Nacht) mit direktem Blick auf die Seine. Kaum können wir es erwarten, bis sie das große Geheimnis des diesmaligen Finanziers ihrer bescheidenen Unterkunft erfahren dürfen, dazu müssen wir uns aber noch bis zum Abend gedulden. Dann zeigt sie sich im Wintergarten ihrer Suite – leicht genervt wirkend, mit einem neuem 1000€ DIOR Fell-Hut auf dem Kopf gibt sie in der Caption bekannt: „You know what time it is?“, gefolgt von einer DIOR Werbestory mit Markenverlinkung. Für die Schleichwerbung des teuren Huts lässt sie sich auch nach Langem mal wieder auf TikTok sehen … knapp 13.000 Likes bei 64 Kommentare (inkl. Bot Accounts) als authentisches Feedback des Tages! Den anschließenden Besuch der „La Galerie Dior“ bekommen wir nur als kommentarloses Stillleben gezeigt … ihre Agentur dagegen wirbt damit auf ihrem Instagram Account. Lena verliert überdies knapp 300 Follower …

Wie „erfolgreich“ eine Lena als Werbegesicht ist, kann man gerade wieder live bei der Konkurrenz erleben! Seit letzte Woche läuft ja der zweite Lena-Curation-Drop bei der Luxusmarke Marc O‘ Polo. Die Marke hatte sogar ihre Bio angepasst und versuchte gestern zum 3. Mal, die Aufmerksamkeit von Lena´s 21 Millionen kauffreudigen Fans zu erlangen! Vergeblich … von den 12 Kommentaren Feedback, stammen wieder 4 von der Marke selbst!

Der Dienstag beginnt mit einem weiteren TikTok kurz nach Mitternacht. Gezeigt wird als Foto-TikTok ein Kinderfoto, als zweites Bild Schleichwerbung für ein DIOR Outfit einer anderen Werbe-Party der Marke. Am Nachmittag findet dann die alljährliche Fall/Winter DIOR Fashion Show statt, wo Lena – wie auch letztes Jahr schon – wieder zu Gast ist. Selbstverständlich wurde sie für das Event von der Luxusmarke eingekleidet und trägt auch eine auffällige Brille. Von der Show teilt sie mehrere Storys Werbung und anschließend ein paar Storys von Zaungästen, u.a. von einer Mitarbeiterin der Marke und einer anwesenden Fashionfotografin. Entsprechende Aufmerksamkeit erregt sie beim anwesenden Publikum, als sie ein DIOR Geschenkbeutel mit einem Parfum random an eine Zuschauerin verschenkt. Ihr Freund und Videograf war ebenfalls mit vor Ort und wird für Lena´s Selbstinszenierung entsprechenden Content sorgen. Nach der Show postet Lena noch eine Story aus dem Shuttle („i could repost so many more videos …„) und dankt der Marke, sowie der künstlerischen Leiterin des Events, obwohl weder sie noch beide DIOR Marken ihr gar nicht folgen … auch gibt es kein einziges offizielles Pressefoto mit ihr! Wie dem auch sei, nach der Show kam nichts mehr von Lena … sie hat heute überdies wieder fast 1000 Follower verloren!

Am Mittwoch teilt Lena Story´s ihrer Stuttgarter Skater-Freundinnen in ihre Story, welche auch gerade in Paris sind. Eine davon besichtigt ihre mondäne Suite und den Wintergarten. Am Abend teilt sie eine Story ihres Videografen, die sie beim Fotografieren bei einer Fashion Show einer weiteren Pariser Luxusmarke zeigt. Mit seiner Markierung schafft es die Markennennung somit auch in Lena´s Story, ohne eine Werbemarkierung! Genauso werden im Anschluss auch wieder die Storys der vergangenen Tage als Feed-Posting gezeigt, inkl. als Schleichwerbung der 1000 € Hut und die gesponserte Suite. Auf wundersame Weise gewinnt sie heute wieder 1000 neue Follower … aber nicht etwa Pariser DIOR Zuschauer … nein, das übliche Bot-Klientel!

Ebenfalls teilt Lena einen Trailer des Tings Magazins in ihre Storys. Ihr wisst schon, … der letzte gesponserte Paris Trip im Dezember. Alles, was Lena dazu erklärend zu melden hat, ist „soon“ … ihre Agentur nennt es „something amazing“ und sogar auch die verflossene Modelagentur teilt den Trailer in ihre Story. Alle vereint also – es muss grandios werden!? Bis Mitternacht, also nach rund 7 Stunden und beworben in der Story des 21-Millionen-Social-Media-Superstars Lena, gab es ganze 12 Kommentare (4 vom Magazin selbst) als Feedback! Die Likes versteckt das Magazin wieder feige!

Um was es geht bei der großen Geheimnistuerei?! LOL … ihr werd es nicht glauben. Kurzfassung: Ein österreichischer Stahlhändler will das Element mit einem digitalen Wertpapier, „dem Steelcoin“ verbinden. Das Magazin widmet ihre neuste Ausgabe diesem Projekt und laut Webseite: „Den Auftakt machen eine Reihe an Stars, die über die Vielseitigkeit und Kraft von Stahl sprechen.„, … ganz vorn mit dabei unsere (Nicht-Influencerin) Lena, die dort über den Eiffelturm philosophiert (der btw. aus Schmiedeeisen und nicht Stahl besteht) und dafür eingekauft wurde, um Euch in naher Zukunft digitalen Stahl zu verkaufen! LOL!

Gerade einmal 0,08% Engagement gibt es am Donnerstag, nach einem Tag für den Wintergarten und den Fellhut. Bei den 122 Kommentaren Feedback sind ihre obligatorischen Porno-Bots, die u.a. Weihnachtsbaum Emojis posten, selbstredend wieder mit am Start. Nichtsdestotrotz legt Lena heute nochmal nach! Diesmal gibt es den (weitaus besseren) Content ihres Videografen als Anzeige in einem Reel und TikTok präsentiert, während Lena schon wieder bei einer anderen Fashionshow sitzt und eine neue Marke als Schleichwerbung in die Story postet. Abschließend repostet das Tings Magazine noch ein Einzelvideo mit unserer Lena, welches sie auch in ihre Story teilt. Als Caption steht geschrieben: „Entdecken Sie Lena Mantler, die fesselnde Dior-Botschafterin, die die Influencer-Kultur neu definiert!„. Das tut sie zweifelsohne! Lena verliert heute wieder 1370 Follower …

Am Freitag schreiben wir den Monat März und wir schauen auf die Fan-Page Aktivität des letzten Monats. Lisa, die Königin der Spam Markierungen, schafft es im Februar auf 343 Markierungen (Januar: 585), davon sind 20 von Fans (Januar: 11). Aktiv waren bei ihr 13 Fanpages (Januar: 5) und konnten durchschnittlich 26 Likes auf Content erhalten (Januar: 37). Bei unserer 21 Millionen Lena gibt es keinen Spam, da ja nur Accounts sie markieren können, denen sie folgt – umso „wertvoller“ sollten ja diese VIPS sein, oder?! Schauen wir doch mal:  Ganze 57 Markierungen gab es im Februar (Januar: 56), davon sind 12 von ihren Businessleuten und 45 von Fanpages (Januar: 54) – vor allem welche, die ihre ganzen Storys und TikToks reposten.  7 Fanpages waren da aktiv (Januar: 8) – sogar eine neue dazugekommen – und konnten durchschnittlich … haltet Euch fest … 104 Likes auf Fan-Content erzielen (Januar: 70)! Keiner der insgesamt 20 LeLi-Fans hat ein Parfum gekauft oder war bei Marc o´ Polo shoppen oder hat irgendwas der zahlreichen Schleichwerbungen sichtbar konsumiert. Eine Einzige hat das DIOR Werbevideo des Videografen repostet … und ganze 24 Likes erhalten, trotz VIP Status den Megastar markieren zu können!

Lisa ist wieder da! Aus dem Nichts erscheint sie am Vormittag und postet 5 Storys Werbung für ihren Camper-Van Anbieter … und natürlich ein Werbe-Reel dazu! Warum die Audienz und gesteigerte Aufmerksamkeit!? Nee, nicht wegen Fans oder so, … sie bekommen ein neues Fahrzeug gesponsert! Deswegen! Nachdem sie uns das gezeigt hat, verschwindet sie wieder!

Bei Lena gehts mondän weiter. Sie verlinkt wieder 3 Luxusmarken, ohne eine Werbemarkierung in ihre Story und zeigt sich am Nachmittag im Louis Vuitton Store.

Trotz Followerverlusten sind über Nacht wie durch auf Wunder 25.000 Likes und 50 Kommentare auf ihren letzten Feed Beitrag dazugekommen. Nimmt man doppelte Kommis und Emojys weg, bleiben nach 2 Tagen noch 120 Kommentare Feedback übrig! Ihr DIOR Werbevideo des Videografen hat Lena im Feed ausgeblendet und ist nur auf Reels sichtbar. Hier gibt es nach einem Tag auch nur 68 Kommentare und 45 Shares. Abzüglich Emojys und doppelten Einträgen bleiben hier auch nur 28 Kommentare Feedback übrig … auf TikTok ist das Engagement – verglichen zu den 13 Mio. Followern – ähnlich schlecht!

Mal sehn, was bei Lena in Paris weiter so abgeht und ob sich Lisa auch wieder blicken lässt. Es bleibt spannend …

Februar 28 2024

„From Style to Steel“ – Lena wirbt ab nun für digitalen Stahl „Steelcoin“

Ich weiß, es nervt euch liebe Leser langsam, aber man muss es einfach immer wieder voranstellen, dass unsere Lena immer so beteuert keine Influencerin zu sein, wenn ihre Live Zuschauer sie (nicht ganz unberechtigt) fragen, was sie eigentlich so beruflich macht. Kreativen Content jedenfalls nicht! Schauspielerin und Fotografin mit Loft-Wohnung in New York will sie werden … stattdessen gibt es wöchentlich neue Influencer Werbe-Kampagnen und man wird zwangsläufig das Gefühl nicht los, dass jetzt noch alles Lukrative mitgenommen werden muss, bevor ihre ganze Fake-Bubble endgültig platzt und sie in der Versenkung verschwindet. Aber eines muss man ihr dabei zweifelsohne lassen: Es bleibt unterhaltsam – wie sie einen Werbepartner nach dem Anderen hinters sprichwörtliche Licht führt und auch, worum es immer so geht, nährt ihre Authentizität – inwieweit man sie überhaupt noch ernst nehmen kann. Ihr werdet es nicht glauben, was wir quasi heute leaken – offiziell hüllt sich Lena ja immer in den Mantel des Schweigens und kommunizieren mit der Community ist grundsätzlich ja auch nicht so ihr Ding – oder sie schweigt es einfach ganz weg, wie gerade ihre 2. Klamotten Kurration mit Marc O´Polo.

Gerade ist sie noch schleichwerbend in Paris mit 1000 € DIOR Fellhut auf dem Kopf und in ihrer gesponserten Junior Suite sitzend, wird nun schon das nächste Projekt eingeläutet und nun haltet euch fest und an den Händen, denn hier kommt das absolute Highlight, um was es geht: Stahl! Ja, ihr habt richtig gelesen, dass laut Webseite „Rückgrat der heimischen Wirtschaft“ … Stahl! Ein österreichischer Stahlhändler will dieses antiquierte Material mit einem digitalen Wertpapier namens „Steelcoin“ aufpeppen, welches auf der Ethereum Blockchain wohnt – aber wohlgemerkt kein Kryptocoin ist! Und wie kommt man dann, an diese revolutionären „Steelcoins“? Nun ja, aktuell wohl nur über die Internetseiten des Unternehmens, für den lächerlichen Preis von 2100 Euro ist man dabei! Wer braucht schon Sparbuch, Bitcoin & Co., wenn man stattdessen in digitale Stahlmünzen investieren kann, geil oder? Sein Investment kann der geneigte KIKA Zuschauer dann zukünftig sogar in Stahlplatten abholen (kein Witz) oder gegen Gebühr zurücktauschen … aber nur, wenn er in der EU ansässig ist! Indien & Pakistan, wo Lena´s Follower ja meist herkommen, kommen leider nicht in den Genuss …

Auch wenns erstmal blödsinnig klingt muss man fairerweise sagen: Die ganz grundsätzliche Idee (Edel)-Metalle für jeden handelbar auf die Blockchain zu bringen ist nicht neu und sogar ganz praktisch, also wenn es sich dabei bspw. um etwas Seltenes, wie Gold, handelt – welches durch die begrenzte Menge und erhöhte Nachfrage langfristig so oder so eine Wertsteigerung erfährt und als digitaler Coin im Kryptomarkt dadurch für jeden einfach handelbar gemacht wird. Besitzer können es jederzeit eintauschen und ihre Coins gleichwertig zu Gold machen, oder eben einfach digital halten oder veräußern. Das bietet einen Mehrwert und so bleibt gewährleistet, dass die Gesamtmenge, der Wert und der Sinn dieser Wertanlage erhalten bleibt. Aber Stahl!? Etwas, was man praktisch überall unbegrenzt herstellen und recyceln kann!? Die „Steelcoins“ sind also von Haus aus materiell nichts Besonderes, auch wenn die Webseite es anders darstellen will! Sie sollen in der Menge zwar auch begrenzt sein – laut Webseite kann diese Menge aber jederzeit aufgestockt werden. Damit ginge dann praktisch ja der „Wert“ der Coins flöten. Also Vorsicht! Darüber, dass grundsätzlich solche Wertanlageprodukte für Lena´s Zielgruppe absolut unpassend und (noch) uninteressant sind … und auch die dem Auftraggeber vorgegaukelte Mega-Reichweite nicht mal mehr vorhanden ist, reden wir mal gar nicht erst!

Skeptisch sollte man auch werden, wenn man den Werdegang des Projekts betrachtet, denn schon vor über einem Jahr wurde, bspw. auf YouTube für die Idee, mit Hochglanzvideos geworben. Bis dato 30 Abonnenten und nur ca. 3000 Aufrufe generiert.

Lesen Sie weiter

Februar 26 2024

Sponsored by DIOR: Lena´s Luxusreise zur Fashion Week nach Paris

Eine neue Woche beginnt und wir dürfen erneut den glorreichen Werbemissionen unserer selbsternannten „Nicht“-Influencerin Lena beiwohnen. Diesmal führt ihr gesponserter Weg sie von Zürich aus nach Paris, offenbar um dort den Fashion Week Feierlichkeiten beizuwohnen. Wer diesmal der edle Gönner in ihrem Luxusmarken-Karussell ist, wird schon durch die Anreise per Schleichwerbung ersichtlich. Auffällig platziert werden nämlich diesmal Stiefel … laut unserer DressLike-Expertin sind es 1500€ Schuhe ihres (immer mal wieder) Werbe-Partners DIOR, welche unterschwellig am Wochenende schon und auch heute in der Story präsentiert werden. Man reist standesgemäß an …

Am Mittag meldet sich Lena dann made it to aus dem Luxushotel Cheval Blanc und präsentiert uns Geringverdiener-Zuschauern ihre 55qm 2500€/Nacht Junior Suite mit direktem Blick auf die Seine. In diesem Hotel befindet sich auch das sog. „DIOR Spa“ … na, was für ein Zufall!? Kaum können wir es erwarten, bis sie das große Geheimnis des diesmaligen Finanziers ihrer bescheidenen Unterkunft erfahren dürfen, dazu müssen wir uns aber noch bis zum Abend gedulden. Dann zeigt sich Lena schließlich noch mal im Wintergarten ihrer Suite – leicht genervt wirkend, mit einem neuem DIOR Fell-Hut auf dem Kopf gibt sie in der Caption endlich das Statement des Tages aus: „You know what time it is?“, gefolgt von einer DIOR Werbestory mit Markenverlinkung und ebenfalls der Präsentation des „D-Bobby Cannage Bucket Hat mit kurzer Krempe„. Kostenpunkt: 1090 Euro! Selbstpersönliche wohlwollende Worte dazu gibt es wie immer nicht dazu … das war es dann nämlich auch an Content! Für die Schleichwerbung des teuren Huts lässt sie sich auch nach Langem mal wieder auf TikTok sehen … knapp 13.000 Likes bei 64 Kommentare (inkl. Bot Accounts) als authentisches Feedback des Tages! Den anschließenden Besuch der „La Galerie Dior“ bekommen wir nur als kommentarloses Stillleben gezeigt … ihre Agentur dagegen wirbt damit auf ihrem Instagram Account – man beachte die coole Brille. Lena verliert überdies heute knapp 300 Follower …

LOL! Es tut sich unweigerlich jedes Mal wieder die Frage auf: Wer derart hofiert wird, stellt doch auch Erwartungen für den Auftraggeber in Aussicht … und welche sind das, bitteschön? Am Ende wird es doch nur wieder die übliche dilettantisch umgesetzte Luftnummer werden, die keinerlei Werbewirkung erzielt und nur zur reinen Selbstdarstellung dient! Mit etwas Glück reist ihr Videograf auch mit, denn dann gibt es wenigstens qualitativ repräsentativen Content dazu zu sehen. Vielleicht sucht sie kürzlich auch deswegen einen Neuen, der für sie den Content erstellt, wenn „ihr bester Freund“ mal keine Zeit hat !? Von ihr selbst kommt ja nichts mehr Vernünftiges …

Warum auch immer Lena und die Luxusmarke DIOR ein gutes Gespann sein sollen, weiß wohl letztendlich nur die Marke selbst zu beantworten und das bleibt ein Geheimnis. Bisher war das Feedback und mit Sicherheit auch das SaleOut von Lena´s Werbeaktivitäten für die Marke eher mau – aber zahllose teure Reisen wurden finanziert (u.a. in die USA, nach Kitzbühel oder Wien) und zudem auch sie und die ganze Familie mit teuren Weihnachtsgeschenken überschüttet. Praktisch etwas dabei rausgekommen ist nichts!

Letztes Jahr hatte sie ein Luxusparfum der Marke beworben, wovon nicht ein einziger Fan zwischenzeitlich einen durch sie zustande gekommenen Kauf stolz auf den Socials beworben hat – von den vielfach teureren ganzen anderen Luxuskrempel mal ganz zu schweigen. Ihre Followerzahl ist offensichtlich ein riesen SCAM und im ganzen Jahr 2023 waren auf den Instagram Accounts der beiden Social Media Superstars gerade mal noch 116 Fan-Accounts aktiv, die Content gepostet und sie markiert hatten. Kein Einziger hat auf irgendeine Werbe-Kooperation reagiert oder gar etwas daraus erworben und zur Schau gestellt! Mehr als 2x haben nur 75 Accounts was gepostet, mehr als 5x nur 27 Accounts und mehr als 12 (also wenigstens 1x pro Monat) nur 16 Accounts – wohlgemerkt bei beiden Superstars zusammen und bei über 21 Millionen Followern, welche ja permanent vermarktet werden! Auf TikTok hat ihr Account (jetzt Lena´s Account) über das Jahr über 200.000 Follower verloren …

Wie „erfolgreich“ eine Lena aktuell als Werbegesicht ist, kann man gerade wieder live bei der Konkurrenz erleben! Seit letzte Woche läuft der zweite Lena-Curation-Drop bei der Luxusmarke Marc O‘ Polo. Die Marke hatte ja sogar ihre Bio angepasst und versuchte gestern zum 3. Mal, die Aufmerksamkeit von Lena´s 21 Millionen kauffreudigen Fans zu erlangen! Vergeblich … von den 12 Kommentaren Feedback, stammen wieder 4 von der Marke selbst! Der Begriff „Kuration“ kommt aus dem Latein „curare“ und bedeutet ja eigentlich „pflegen“ bzw. „sich sorgen um“ … nun ja! Lena nicht! Sie schweigt weiterhin beharrlich dazu! Läuft!

Lesen Sie weiter

Februar 25 2024

Von Lisa´s Follower-Fluktuation und Lena´s Mailänder Schleichwerbungsspektakel

Don´t worry, wir sind noch da – aber es passiert einfach nichts! Am Montag hat Lena wieder über 600 Follower verloren – während Lisa (trotz Abwesenheit) 800 Follower gewonnen haben will (Quellen: Socialblade). Scripted Reality!

Am Dienstag postet Lena recht demotiviert eine Story beim Koffer packen („help …„) … es geht wohl bald nach Mailand zur Fashion Week.

Am Mittwoch taucht Lisa aus dem Nichts auf und teilt Fotos eines freikirchlichen Blogs in ihren Feed. Wie da das Konstrukt an Kooperationen aussieht, ist schwer nachzuvollziehen. Eine Fotografin einer Freikirche in Kempten teilt hier Fotos von Lisa, die von der australischen Fotografin-Freundin stammen, in ihren Blog!? „Lisa Effekt“ gibts inklusive … die 10.000 Likes sind nach nicht mal 2 Stunden wieder da, … bei nur 26 Kommentaren an Feedback!

Lena überrascht uns heute erneut mit einer ihrer faszinierenden Geschichten … offensichtlich wieder direkt aus dem berühmten Paulanergarten. Aber hey, wenigstens redet sie mal! Erinnert ihr euch noch daran, wie vor zwei Wochen dieser Blumenstrauß in ihrer Story auftauchte – zuerst mit Werbung für ihr großzügiges Urlaubsresort, und dann zwei Tage später wieder, als Lena behauptete, er sei von einem geheimnisvollen Unbekannten auf die Insel geschickt worden? Jetzt kommt dazu die neueste Enthüllung: Mit einem ernsten Gesichtsausdruck (und einer neuen Placement-Mütze auf dem Kopf) erklärt sie uns, dass sie schon wieder „so confused“ sei und „i need your help“ braucht, weil sich plötzlich noch mehr teure Geschenke bei ihr stapeln … also keine gesponserten, weil die stapeln sich ja sowieso … nein, vom neuen mondänen anonymen Verehrer. Nun ja, zuerst wurde versucht, teuren Schmuck (Ohrringe) letzte Woche ins Luxushotel nach New York zu liefern und da dort bereits abwesend, jetzt das Gleiche gepaart mit ihren Lieblingsblumen zu ihrer Agentur nach Köln! Wichtig beim „so confused“ schauen ist ihr in einer weiteren Story noch, dass das Logo der Mütze (die sie in ihrer Wohnung trägt!) auch noch mit groß im Bild zu sehen ist! Joa, klingt alles recht glaubwürdig, … Mal abwarten, was das wird … sie verliert heute übrigens wieder knapp 200 Follower!

Am Donnerstag früh sind die Storys alle wieder verschwunden und Lena zeigt sich stattdessen auf dem Weg nach Mailand. Aus dem Flugzeug präsentiert sie uns im Großformat Schleichwerbung für ihre „Lieblingsmarke“. Angekommen im Hotel sieht man sie beim Fitness und später Abends abschließend nochmal mit komplett neuem Outfit in der Story eingekleidet. Zufall!? Wohl eher nicht! Wieder als Schleichwerbung hat Lena hier nämlich ein 300€ teures Cap, eine 800€ teure Jacke und einen 600€ teuer Plüsch-Hund der Züricher Luxusmarke MCM platziert – auf deren Event und anschließendem Dinner Lena, sowie auch ihr Management und sogar wieder ihr Videograf am Abend eingeladen waren. Hier wurden auch Werbefotos in dem Outfit gemacht! Alles ohne Werbemarkierung, ohne jegliche Kommunikation! Lena verliert übrigens heute wieder 250 Follower … und sie löscht 2 Postings aus dem Feed!

Auch ohne jede Beachtung vom Superstar geht heute die „Erfolgsgeschichte“, der selbsternannten „Nicht“-Influencerin, bei Marc O’Polo in die nächste Runde! Eigentlich hätte man gedacht, dass nach dem ersten Drop und der dazugehörigen Release-Party ohne Fans und zahlreichen Postings ohne Engagment, die Leute bei Marc O’Polo mittlerweile schlauer geworden wären, aber nein … da geht offensichtlich noch mehr Geld aus dem Fenster zu schmeißen! Dass die Zielgruppe weder vorhanden, noch passend für dieses Preissegment ist, hatten wir beim ersten Drop schon festgestellt! Es kann alles also nur besser werden und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Als Newsletter, auf der Webseite und dem Instagram Account der Marke wird am Vormittag die neue Selektion angekündigt: Es gibt zahlreiche Storys-Werbung und ein Feed-Posting. Alle Mitarbeiter und an der Produktion beteiligten Personen, sowie auch Lena´s Agentur reposten die Bilder daraufhin fleißig auf ihren Accounts – kein Wort davon bei Lena!

Am Freitag ist Lisa wieder mal da! Neben ein paar Storys vom VanLife gibt es heute als Werbung eine Restaurant-Empfehlung in einem neuen Reel zu bestaunen. Ohne Werbung, geht es nicht mehr!

Damit das Elend nicht ganz so sehr auffällt, hat Marc O’Polo auf jeden Kommentar ihres gestrigen Werbe-Posts selbst geantwortet, damit nach einem Tag wenigstens  34 (!) zusammengekommen sind! Same übrigens bei Lena´s Agentur, hier kamen nach einem Tag auch nur ganze 53 Likes und 2 Kommentare auf die exklusiven Fotos zusammen! Trotzdem oder gerade deswegen gibts heute gleich den nächsten verzweifelten Versuch: Die Marke postet ein neuen Feed-Beitrag, sowie weitere Storys Werbung mit ihr!

Lena sieht das alles zwischenzeitlich eher gelassen! Heute postet sie weiter stumme, zusammenhanglose Storys mit unterschwelliger Schleichwerbung. Später zeigt sie sich „Backstage“ … wann, wie, was, wo – no Comment … und der Tag endet mit einer stummen Story von Ihrem Abendessen. Sie verliert wieder über 1300 Follower …

Nicht unerwähnt lassen wollen wir ein Reposting ihrer verblichenen und nun doch irgendwie aktuellen Modelagentur. Hier versucht man in einer Story und einem Feed-Posting den Luxushalsreif nochmal in Szene zu setzen und damit Klicks bei den 21 Millionen Fans zu erhaschen. Auch hier Pustekuchen: 22 Likes und keinen Kommentar gibt es – trotz allen Markierungen – bis zum Ende des Tages dafür!

Am Samstag zeigt sich Lena schon gegen 6 Uhr auf den Straßen („tired„) – als Schleichwerbung gibt es heute eine weiße 1400 € Luxustasche zu sehen. Der edle Spender ist die Marke MCM, des Events vom Donnerstag. Nun werden zahlreiche Storys Werbung für die Bekleidungsmarke MSGM gepostet. Zu sagen hat sie dazu wieder nichts, … ein „about yesterday“ mit Link zur Marke reicht ihr allumfassend als Erklärung! Direkt im Anschluss geht es weiter mit Schleichwerbung, diesmal für den  Fashion Account von Ferrari – wo sie wohl gestern Abend bei einem Event eingeladen war!? Könnte sein! Keine Erklärung dazu. Sie verlinkt hier jedenfalls die Marke, wieder ohne eine Werbemarkierung und postet einige Storys mit Outfits vom Event!  Später sieht man sie im Shuttle sitzen, mit neuem „Lieblingsmarken“ Outfit (also nicht das von heut morgen). Laut Caption geht es nun weiter nach Zürich und dann nach Paris …

Die Modelagentur wird ab heute neben ihrem Management auch in der Bio verlinkt. Die 1300 Follower, die Lena gestern verloren hat, sind heute auf wundersame Weise wieder dazugekommen!

Könnt ihr euch an Lena´s Schleichwerbewoche vor ihrem gesponserten Urlaub erinnern!? Die ganze Woche lang war sie gefühlt in diesem Skaterladen unterwegs und präsentierte in ihrer Story teure Klamotten. Heute nun sind die Bilder (auf 2 Accounts parallel) veröffentlicht worden, die dort aufgenommen wurden. Das es wirklich eine Kooperation war, welche von Lena auch als solche hätte in ihrem Content markiert werden müssen, besagt die Caption: „This collaboration … was to capture a small part of the A&B family.“ Trotz Markierung des Superstars und 72.000 eigenen Followern nach einer Woche trotzdem nur ein maues Endergebnis – mit 836 Likes und 38 Kommentaren (18 davon der Fotograf selbst und Emojys)!

In der Nacht zu Sonntag wurde bei Lena gefeiert. Sie postet Storys mit ihrem „besten Freund“ Videograf und dessen Produktionsteam, offenbar bei seiner Geburtstagsparty. Später sucht sie per Story in Paris einen „Tattoo-Künstler„. Heute hat sie wieder über 350 Follower verloren und die Verlinkung zur Modelagentur aus der Profil Bio entfernt!?

Der 3. Versuch läuft heute an: Die Marke veröffentlicht ein neues Feed-Posting für den neuen Drop mit Lena. Die Marke hat nun auch noch ihre komplette Bio für Lena umgebaut. Ob´s was bringt!? Denke nicht! Von den 19 Kommentaren aus dem gestrigen Posting, sind übrigens 8 von der Marke selbst … beim ersten Posting ist zwischenzeitlich kein Einziger mehr dazugekommen!

Fazit der Woche! Lena verliert an fast allen Tagen Follower, insgesamt über 1300 diese Woche! Selbes Bild bei Lisa, urplötzlich ab Donnerstag, wo sie mal aktiv war! Trotzdem „gewinnt“ sie diese Woche angeblich noch 1001 neue Follower (Alle Quellen: Socialblade / Likeometer).