Juni 16 2020

Lisa & Lena im exclusiven Interview mit Warner Music

Manche mögen sich vieleicht noch erinnern: Es gab kurz nach ihrem Fantreffen in Hamburg und nach dem Deal mit Warner Music, im April 2017 ein Interview mit Lisa & Lena im Fahrstuhl des Warner Music Office, welches damals auch auf dem YouTube Kanal von Warner Music Deutschland veröffentlicht wurde. Der Kanal wurde zwischenzeitlich in „Angesagt!“ umbenannt. Klingt wohl cooler, ist aber weiterhin eine Art Werbekanal für Warner Music Content … 😉

Nach 3 Jahren gibt es nun jedenfalls eine „Fortsetzung“ in Form eines weiteren Interviews, wo Lisa & Lena laut Überschrift „exclusiv“ auch erstmals über ihr TikTok Comeback sprechen werden … und auch über Haare und den bevorstehenden 18. Geburtstag. 😉 Aufgenommen wurde das Interview vergangene Woche, als die Beiden einen Kurztrip nach Hamburg unternommen hatten.

Wir sind gespannt! Lisa & Lena haben das Interview sofort nach dem Release in ihrer Instagram Story geteilt. Letz go:

 

 

Nun ja,… über die Haare und den Geburtstag ist man als treuer Lelinator natürlich schon im Bilde gewesen,… ihr angekündigtes exclusives Statement bezüglich ihres TikTok Comebacks hat letztendlich ein wenig enttäuscht und nicht wirklich neue Erkenntnisse hervorgebracht. Schade!

Irgendwie wiederspricht ihre Agumentation schon ein wenig ihren eigenen Aussagen vom Vorjahr, als es um die Gründe des TikTok Ausstiegs ging – gerade im Bezug auf „den Spass an den Videos„! Letztes Jahr erklärten die Beiden bspw. in einem Twitch Stream, dass sie den Spass an den Videos und der Plattform allgemein verloren hätten und nun „neue Wege“ gehen möchten. Im o.g. Interview sagen sie eigentlich genau das Gegenteil, nämlich dass sie „…den Spass an den Videos nie verloren hätten …„.

Man muss sich bei der Bewertung einfach vor Augen halten, dass dieses Interview praktisch von ihren „Arbeitgebern“ auf ihrer eigenen Werbeplattform durchgeführt wurde, also den Leuten die den damaligen Ausstieg und das Comeback mit zu verantworten haben – wenn auch vieleicht nur in einer beratenden Funktion, aber in jedem Fall als die Profis im Buisness. Alle Beteiligten wissen also sehr wohl was letztendlich wirklich vorgefallen ist und schreiben sich hier und heute selbst auf die Fahnen, dass es mit dem Interview „exclusive“ Antworten geben soll! Was prinzipiell begrüßenswert ist, aber stattdessen bringen sie Lisa & Lena eher in eine unangenehme Situation damit …

Auch die Begründung, dass sie ohne TikTok „ein Jahr lang nicht kreativ sein konnten“ ist ein krasser Gegensatz zu ihrer damaligen Aussage, dass man auch ohne TikTok in ihren neuen Projekten kreativ sein kann – Projekte die u.a. auch ihre Berater geplannt und durchgeführt haben. Sie wollten sich lieber auf ihre Tanzausbildung und die Schauspielerei fokusieren (oder Zitat gegenüber der Presse: „Endlich was Richtiges machen!„). Genau diese Aussagen war die ehrliche persönliche Komponente an dem TikTok-Aus, welche Fans auch nachvollziehbar fanden und dadurch die Entscheidung letztendlich leichter akzeptieren konnten – gerade auch weil zuletzt auf ihrem Account nur noch sporatisch Videos hochgeladen wurden und die Views zurückgingen, erschien das logisch.
Nachdem man aus o.g. Begründung heraus schon einen Tag später dann die 32,7 Millionen Fans mit der konsequenten Löschung des Accounts mehr oder weniger vor vollendete Tatsachen gestellt hatte, nun heute mit den neuen fantastischen Zahlen prahlt (Zitat: „Wer hätte es auch anders erwartet!„), ist bei der Anmoderation von Aminata hier etwas sehr unpassend gewesen. Und man merkt es irgendwie auch an LeLi’s Reaktion darauf, dass dies vielleicht kein so guter Einstieg in das Thema war. Kein Fan hat sich schließlich damals darüber gefreut, dass unser gemeinsames „Werk“ in Form des weltgrößten Accounts, plötzlich im digitalen Nirvana verschwunden war! Man kann auch pausieren, ohne alles gleich löschen zu müssen?! Wo waren da eigentlich die „Berater“ an der Stelle – oder habt ihr das etwa so gewollt?! Das hat nämlich keiner damals wirklich verstanden! Zu „erwarten“ war also erstmal garnichts, höchtens zu „erhoffen„… und genau so sollte es eigentlich seitens der Moderation auch rübergebracht werden. Ihr könnt da vieleicht viel steuern und das Boot lenken, aber ohne uns Fans wird es keinen Meter fahren! LeLi haben schließlich versucht die Situation zu retten und erklärt, dass ihnen die Followerzahlen nicht primär wichtig sind, sondern der Wunsch der Fans und der Content im Vordergrund stehen! So soll es sein …

Warum ist man eigentlich nicht mal ein Stück weit ehrlich, beispielsweise dass zwischenzeitlich so einige euphorisch gestartete Projekte auf anderen Plattformen nicht ganz so optimal verlaufen sind, wie man vielleicht erhofft oder es ihnen versprochen hatte und man sich letztendlich bei LeLi (zum Glück!) wieder darauf besonnen hat, just back to the rootes exakt das zu machen, womit man einst so erfolgreich geworden ist und was vorallem auch ihre Fans wollen. Das Konzept funktioniert halt nur auf TikTok! Ein „guter Berater“ hätte das aber auch schon damals gewusst…

Fehler eingestehen, kommt natürlich nicht so cool und werbewirksam rüber auf der eigenen Plattform … schon klar! 😉 Warum läßt man das Thema aber dann nicht einfach?!

Just my two cents!

Da es sich bei diesem Video um Warner Music Content handelt, werden wir aus Gründen keinen Zusammenschnitt oder Ausschnitte davon auf unseren Kanälen posten (können) bzw. den Content bewerben! Auch aus diesem Grund können wir leider keine englische Übersetzung anbieten! Sorry for that! Nur die Einbindung von Original Content ist laut Europäischen Gerichtshof Urteil erlaubt!

Schlagwörter: ,
© 2020 Leliworld Community . All rights reserved.


3 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.