August 20 2021

Meistgelesene Tageszeitung in Luxemburg spricht heikles Thema über Lena an

Die meistgelesene Tageszeitung in Luxemburg „L’essentiel“ hat auf ihrem Online-Portal ein heikles Thema angesprochen, was ich bis dato eigentlich immer vor mich hergeschoben habe zu thematisieren – obwohl sich zugegebenermaßen die meisten Diskussionen in den DM-Gruppen seit einiger Zeit immer wieder darum drehen und ich immer wieder auch dazu gefragt werde. Um es vorwegzunehmen: Meiner Meinung nach gehört sowas gar nicht in die Öffentlichkeit, zumindest so lange nicht, bis ein öffentliches Statement von den Protagonisten dazu gibt.

Ich werde daher den Artikel  zitieren, weil ich finde, dass man die ganze Situation nicht besser beschreiben könnte und ihr wisst, um was es geht. Was ich persönlich davon halte, lest ihr darunter:

Scrollt man durch die Kommentarspalte unter den neusten Videos der Tiktok-Stars Lisa und Lena (beide 19), sieht man vor allem eines: Regenbogenfahnen. Kommentare wie «Lena ist zu 100 Prozent nicht hetero», «Sie gehört bestimmt zur LGBTQ-Community» und «Alle warten auf dein Coming-out, Lena» häufen sich unter den Beiträgen der berühmten Zwillinge.    Dabei taucht vermehrt die Frage nach ihrer sexuellen Orientierung auf. Viele Userinnen sagen, sie hätten sich in Lena verknallt, und dass der Teenie-Star «bestimmt nicht hetero» sei. Die Tiktok-Welt dreht sich also gerade gefühlt nur noch um Lena Mantler und die Frage, ob sie wohl queer sei oder nicht.

Viele Fans finden es toll, dass Lena, die sich zuvor eher zurückhaltend gezeigt hat, nun im Zentrum der Aufmerksamkeit steht. «Es freut mich, dass sie mehr beachtet wird und zu sich selbst steht», schreibt etwa eine Tiktok-Userin. Sie spielt dabei auch auf Lenas neues Aussehen an. Dass sie deswegen gleich als queer betitelt wird, finden längst nicht alle okay.

«Hört auf, sie mit diesen Unterstellungen zu nerven», schreibt etwa eine Tiktok-Userin. «Es ist immer noch ihr Leben und ihr solltet nicht konstant auf diesem Thema herumhacken.» Viele andere stimmen ihr zu: «Ihr drängt sie dazu, Stellung zu einem Thema zu nehmen, zu dem sie sich vielleicht gar nicht äußern möchte.» Die Fans appellieren dabei an Lenas Privatsphäre und betonen, dass solche Kommentare respektlos und übertrieben seien. Zudem sei es daneben, sich «dermaßen offensichtlich an Klischees und Vorurteilen zu bedienen».

Lena selbst hat sich nicht zu ihrer Sexualität geäußert. Generell sind die 19-jährigen Zwillinge aus Stuttgart dafür bekannt, ihr Liebesleben privat zu halten. Gut möglich also, dass Lena die vielen Kommentare auch in Zukunft ignorieren wird.

Quelle: http://www.lessentiel.lu

Ihr wisst, ich bin zuerst immer auf der Seite des Fandoms und wenn mir was missfällt, dann schreibe ich auch ungeschönt meine Meinung dazu und trage die Konsequenzen, was mir nicht immer nur Freunde beschert. Was sich aber einige sogenannte „Fans“ unseres Fandoms die letzte Zeit in Livechats und/oder in Kommies rausnehmen ist so unglaublich respektlos und unpassend, dass mir teilweise die Worte fehlen. Ich distanziere mich ganz klar davon! Nur weil LGBTQ gerade ein (social) medial gehyptes Thema ist und jeder sich berufen fühlt überall seinen Senf dazuzugeben, gibt es keinem das Recht jemanden öffentlich derartig eine Sexualität anzudichten! Dabei spielt es überhaupt keine Rolle was Lena für Klamotten trägt, welche Musik sie hört oder wie sie sich ihre Haare schneitet! Das ist absolut respektlos daraus irgendwelche Schlüsse zu ziehen!

Lesen Sie weiter