Januar 24 2020

Lisa & Lena unterstützen Charity Projekt und versteigern einen selbst designten Badeanzug

Gemeinsam mit der Bademode-Marke CHIEMSEE rief der Europa-Park anlässlich der Eröffnung seiner neuen Wasserwelt Rulantica zum Kunstwettbewerb zum Thema „About Water“ auf: Zahlreiche Prominente hatten mitgemacht und ihre ganz persönliche Badekleidung gestaltet. CHIEMSEE stellte von den schönsten Entwürfen nun wirklich zwei Exemplare her – eines hängt in der Wasserwelt Rulantica und das zweite Modell wird für einen guten Zweck aktuell versteigert! Eine Chance also ein absolutes Einzelstück zu bekommen …

Der von Lisa und Lena persönlich gestaltete Badeanzug und die original signierte Designvorlage dazu, können noch bis zum 07.02.2020 um 17:15 Uhr ersteigert werden! Der Erlös der Auktion wird direkt, ohne Abzug von Kosten, an die Organisation Ocean Care weitergegeben, so die Initiatoren des Projekts auf ihrer Webseite.

>> Hier geht es zur Auktion! <<

Throwback: Im November konnte man bereits die persönlich gestalteten und signierten Vorlage des Badeanzugs auf der o.g. Plattform ersteigern. Auch damals hatten wir über diese Aktion ausführlich auf unseren Kanälen berichtet, um zu unterstützen. Später hatten auch Lisa & Lena diese Aktion in ihrer Instagram Story einmal kurz beworben. Der Startpreis wurde damals mit 60€ angegeben und endete offensichtlich mit 2 Geboten … aber der Mindestpreis wurde leider nicht erreicht … :(

Deswegen gibt es nun mit der o.g. Auktion einen neuen Anlauf – also macht gern mit und unterstützt die Aktion …

November 28 2019

Lisa & Lena unterstützen Charity Projekt „Ocean Care“ und versteigern Entwürfe für einen Badeanzug

Gemeinsam mit der Bademode-Marke CHIEMSEE rief der Europa-Park anlässlich der Eröffnung seiner neuen Wasserwelt Rulantica zum Kunstwettbewerb zum Thema „About Water“ auf: Zahlreiche Prominente haben mitgemacht und ihre ganz persönliche Badekleidung gestaltet – und die schönsten Designvorlagen werden nun für den guten Zweck versteigert.

Auch Lisa & Lena waren dabei und designten offenbar ein Muster für einen Badeanzug, welcher nun für einen guten Zweck versteigert werden soll!

Die von Lisa und Lena persönlich gestaltete und signierte Vorlage für einen Badeanzug wurde original signiert und besteht aus Papier (Plakatmaße: 42 x 59cm)! Fans können noch bis zum 15.12.2019 um 17:15 Uhr >> mitbieten <<.Den Erlös der Auktion „Signiert von Lisa und Lena: Die persönliche Bademode-Designvorlage der Influencerinnen“ wird direkt, ohne Abzug von Kosten, an die Organisation Ocean Care weitergegeben, so die Initiatoren des Projekts.

Update, 02.12.2019

Lisa & Lena hatten die Aktion heute in ihrer Instagram Story beworben, dennoch wurde bis dato der Mindestpreis für die Auktion leider noch nicht erreicht …

Update, 15.12.2019

Die Auktion ist soeben zu Ende gegangen. Es wurden demnach 2 Gebote abgegeben … aber der Mindestpreis leider nicht erreicht! 🙁

Update, 24.01.2020

Heute wurde seitens des Anbieters ein erneuter Versuch gestartet. Eine weitere Auktion ist nun online, in der man nicht nur die Vorlage, sondern auch den finalen Badeanzug (Einzelstück) ersteigern kann.

November 8 2019

Lisa & Lena starten Charity-Kampagne „Better Days“ für ein Hilfsprojekt in Armenien

Throwback Ende September: Lisa & Lena waren überraschend mit der Hilfsorganisation GAiN nach Armenien gereist, um sich die Lage vor Ort anzuschauen und ihren Spielgewinn aus der Teilnahme an der Sendung „Klein gegen Groß“ zu überreichen. Auf der Reise mit dabei waren Vertreter der Hilfsorganisation, Lisa & Lena´s Eltern und die bayrische Band Good Weather Forecast. Gemeinsam verbrachten Sie mehrere Tage in der armenischen Hauptstadt Jerewan, besuchten dort mehrere arme Familien, den Kindergarten für welchen sie gespendet hatten und einige biblische Orte.

Immer mit dabei ein Kameramann und Fotograf, der in den zahlreichen Instagram Stories des öfteren zu sehen war. Ursprünglich dachten wir, dass eventuell ein Beitrag für die o.g. Sendung gedreht werden sollte, um den Zuschauern zu zeigen, dass die Spenden aus der Sendung auch entsprechend angekommen sind.

Der Hintergrund war aber offenbar ein ganz anderer, wie sich gestern abend herausgestellte. Offenbar plannten Lisa & Lena, gemeinsam mit der Band und der Hilfsorganisation eine Charity Aktion und einen dazugehörigen Song samt Videoclip. Die Band veröffentlichte dazu gestern abend neben dem Videoclip, auch ein Erklärungsvideo:

 

Better Days“ is the title song of the eponymous charity campaign of the German social media stars „Lisa & Lena“. The song is not only an encouraging hymn for hope and life – the song is actually changing the world.
September 23 2019

Lisa & Lena sind auf Mission mit der Hilfsorganisation GAiN in Armenien

Lisa & Lena gehen wieder auf Reisen! Gestern abend posteten sie bereits einen gepackten Koffer und zeigten sich mit einer Jacke der Hilfsorganisation GAiN. Heute Nachmittag sitzen sie bereits im Auto und sind auf dem Weg zum Flughafen …

Wir vermuten es geht vieleicht um ihre Spende?! Die Beiden hatten Anfang Januar in der Familiensendung „Klein gegen Gross“ in einer Flossdance Challange gegen die sechsjährigen Zwillinge Mia & Pia gewonnen und das Preisgeld von 30000 Euro an das internationale Hilfswerk Global Aid Network (GAiN) mit Sitz in Gießen gespendet. Das Mitmachhilfswerk investiert diese Spende in arme Familien und Kinder in Armenien.

Lisa & Lena´s Mutter hatte dazu damals einer Zeitung ein Interview gegeben:

„Für die Mädchen ist es grundsätzlich wichtig, an andere zu denken, besonders wenn es ihnen selbst gut geht“, sagt Lilli Mantler, die Mutter von Lisa und Lena. „Als wir durch GAiN erfahren haben, dass so viele Familien in Armenien in Armut leben, hat es uns sehr berührt. Da die Mädchen selbst noch so jung sind, möchten sie gerne anderen Kindern helfen“, erzählt Mutter Lilli weiter. Das Hilfswerk engagiert sich seit 2006 in Armenien. Die Menschen in der kaukasischen Republik haben bis heute mit den Auswirkungen des Zerfalls der Sowjetunion, von Krieg und Erdbeben zu kämpfen und sehen deshalb kaum Perspektiven für ihr Leben. GAiN verteilt jährlich an über 400 Familien Hilfsgüter wie Kleidung, Hygieneartikel und Baumaterial. Durch Baueinsätze und ein Patenschaftsprogramm werden arme Familien unterstützt, Schritte aus der Armut herausgehen zu lernen. Durch die armenische GAiN-Filiale mit fünf einheimischen Mitarbeitern hat das Hilfswerk in die Zusammenarbeit mit lokalen öffentlichen Einrichtungen investiert und damit die Effizienz der Hilfe erhöht. Beispielsweise wurde ein Kindergarten mit Spielgeräten ausgestattet und der baufällige Boden einer Turnhalle repariert. Das Preisgeld wird armenischen Familien zugutekommen.
Quelle: giessener-anzeiger.de