Juli 26 2017

Online Shop von Lisa & Lena´s Fashionbrand „J1MO71“ ist online

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der neu gegründeten Modelinie J1MO71 von Lisa & Lena, wurde der Web Shop heute schon online gestellt. Die Domain Adresse J1MO71 – der offizielle Online Shop leitete noch bis heute Mittag auf den alten Web Shop um. Erfahrungsgemäß kann das Routing neuer DNS Pointer einer Domain bis zu 24 Stunden dauern, so dass eventuell bei einigen Leuten die Umleitung auf den neuen Shop noch nicht funktioniert. Bis zum offiziellen Release morgen, wird der Shop dann aber weltweit verfügbar sein.

 

Der bisherige Web Shop ist aktuell noch unter der bisherigen Domain: LisaandLena – Offizieller Webshop erreichbar! Vermutlich wird diese Domain dann die nächsten Tage auf die neue Domain umgeleitet…

Beide Shopsysteme sind übrigens absolut identisch und befinden sich auf den gleichen Servern der Warner Music Group. Der interne Webordner „artist.warnermusic.de/lisa-and-lena/“ wurde einfach auf „artist.warnermusic.de/jimo/shop/“ aktualisiert. Wirklich neu ist lediglich der Name des Brands, sowie das Angebot.

Throwback! Mit Mode hatten die Zwillinge schon sehr zeitig angefangen – mit 13 Jahren. Den Anfang machte die Zusammenarbeit mit Oliver Stefanovic – der die Beiden offensichtlich nicht nur „endeckt“, sondern auch deren Social Media Kanäle professionell aufgebaut hat. Er ist Gesellschafter und Geschäftsführer der OCFM GmbH, ist im Onlinehandel aktiv und versucht bis heute sehr viele Marken am Markt zu etablierten. Eine davon war damals „Compose Clothing„: Jenes Label, dass durch Lisa und Lena erst richtig bekannt geworden ist. Der Markenname dürfte eine doppeldeutige Anspielung gewesen sein: Zum einen ist darin mit „compose“ (komponieren) der Bezug zum Musikalischen enthalten, zum anderen bedeutet „compose clothing“ übersetzt ebenfalls Kleidung (also ein Outfit) zusammenstellen. Darüber waren im Online-Shop Pullover mit der Aufschrift „Com’ Pose with me“ („Komm und posiere mit mir“) verfügbar – sehr passend! Anfang Juni 2016 gaben Lisa und Lena auf ihrem Instagram-Account überraschend das Ende der Kooperation mit ihrem bisherigen Sponsor Compose Clothing bekannt. Die eigentlichen Gründe sind bisher nicht öffentlich geworden, offiziell wurde den Zwillingen „alles zu viel„. Lisa & Lena´s Mutter Lilli hatte in mehreren Interviews immer die enge und gute Zusammenarbeit mit Oliver Stefanovic gelobt und ihn sogar stets als „Berater“ angegeben – nun auf einmal wurden alle Bilder mit Lisa & Lena, die mit Compose in Verbindung stehen, entfernt und die Sache sogar später angeblich bei Gericht ausgetragen. Bis heute brodelt die Gerüchteküche bezüglich des Endes dieser Kooperation und es scheint dort was im Argen zu liegen…

Im September 2016 gab es ein Interview mit einer Stuttgarter Zeitung und ein neuer Manager kam auf einmal ins Spiel. Henning Mielke versicherte dort: „Die Zwillinge verdienten – noch – kein Geld.“ Wie die Zwillinge verdiene er aktuell ebenfalls kein Geld mit alledem. Sein Job sei ehrenamtlich, ein Freundschaftsdienst quasi. Man suche etwas „Nachhaltiges„. Lena beteuert, dass sie normal bleiben wollten und Lisa ergänzt: „Wir machen das ja aus Spaß, nicht aus Geldgier.“ Und: die Schule gehe vor. „Wir fördern sie, solange sie in der Schule nicht nachlassen“, mahnt die Mama Lilli. Natürlich habe sie sich alles vorher angeschaut, bevor sie grünes Licht gab. Und natürlich wäre ihr der Erfolg ein paar Jahre später auch lieber gewesen. Talent hätten ihre Töchter aber ohne Zweifel. Bislang hätten sie und ihr Mann den eigentlichen Wunsch der beiden, Schauspielerinnen zu werden, stets bewusst überhört. „Sie haben sich das jetzt komplett selbstständig erarbeitet. Da wäre es nicht fair, als Eltern ihnen diese Chance nicht zu ermöglichen“, sagte Mama Lilli. Ende November 2016 gaben Lisa & Lena bekannt, dass es im Dezember 2016 einen neuen, eigenen Shop von ihnen geben wird, in dem sie u. a. selbst entworfene Kleidung verkaufen wollen. Hier begann wohl auch modetechnisch die Zusammenarbeit mit der Warner Music Group, die bereits zu diesem Zeitpunkt Merchandising von diversen anderen Social Media Stars vermarkteten. Übrigens entstammt ihr damaliger Manager Henning ursprünglich ebenfalls der Warner Group in Hamburg. Er hat es dort sogar bis zum Vize Präsident im Marketing geschafft und u.a. 8 Jahre lang die Band Tokio Hotel betreut. Auch für Söhne Mannheims und Xavier Naidoo war er jahrelang zuständig… Später wechselte er als freier Manager zur ProSiebenSat1 Mediengruppe und arbeitet heute u.a. für die Tochter Starwatch Entertainment (ehem. SAM Agentur) in München – wo auch Lisa & Lena zeitweise gelistet (aber wohl nicht unter Vertrag) waren! Somit könnte man also diesen Kontakt zu Warner Music ohne Probleme orakeln 8)

Mit dem neuen Webshop und dem Slogan „Dream it and Do it“ schuffen die Twins schließlich einen neuen Bezugspunkt. Mit dem Slogan beziehen sie sich auf den Spruch ihres Idoles Walt Disney „If you can dream it, you can do it„, der auch als Wandtattoo immer wieder in Ihren Videos zu sehen ist und sich als Slogan der Beiden etabliert hat. Ihre Liebe zu Walt Disney und der Traum einmal bei Walt Disney Schauspieler zu werden, ist allseits bekannt und dieser Spruch verkörpert Ihren großen Traum. Das bereits ein halbes Jahr später der teilweise Bruch zu dieser Modeline kam, wird wahrscheinlich auch an den lizenzrechtlichen und markenrechtlichen Ansprüchen von Walt Disney gelegen haben – schließlich stammt dieser weltweit bekannte Spruch ja nicht von den Zwillingen und eine Etablierung der Marke „Dream it and Do it“ (Später nur noch „Dream it, Do it„) könnte wegen der Ähnlichkeit zum Original längerfristig schwierig sein!? Dennoch wurde Ende 2016 der von Walt Disney abgewandelte Spruch „Dream it & Do it“ als Wortmarke in Deutschland beantragt und im April 2017 für den Bereich Bekleidung erfolgreich eingetragen! Der Merch „Dream it & Do it“ wird also fortan weitergeführt, aber parallel dazu eine eigene neue Modeline kreiert!

Nicht ganz uninteressant: Gemeinsam mit der Markeneintragung von „Dream it and Do it“ wurden damals auch die Wortmarken „Leli„, „Lelinator“ und „Lisa & Lena“ beim Marken & Patentamt für mehrere (Nizza) Klassen eingetragen. Seidem trägt bspw. der Instagram Kanal von Lisa & Lena das ® – Zeichen im Namen – welches auf eine registrierte Marke hinweist.

Die Idee zur Schaffung einer eigenen Modeline war wohl der ausschlaggebende Punkt für die Geburt von J1MO71 und wurde im April 2017 schließlich offiziell bekanntgegeben! Für den neuen Brand gab es auch wieder Hilfe von Profis. Laut unseren Informationen soll Lisa & Lena´s Manager den Kontakt zu den Beastin Jungs aufgebaut haben, die bereits einige Erfahrungen mit der Umsetzung von Brands für Influencer und Sportler hatten und ebenfalls wie er aus München kommen.Lisa & Lena kommentierten den Deal mit Warner Music Merchandise und den Münchner Modemachern von Beastin im April 2017, wie folgt: „Wir wollten schon immer gerne Mode designen, haben schon früh angefangen, eigene Entwürfe zu zeichnen, und davon geträumt, diese Ideen umzusetzen. Wir sind sehr froh, mit Warner und Beastin so ein tolles Team zu haben, dass uns dabei hilft, diesen Traum wahr werden zu lassen, und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Anja Sumfleth, Director Merchandise & Creative Services Warner Music, sagte damals: „Wir sind wahnsinnig stolz, Lisa & Lena betreuen zu dürfen und Teil der ‚Lelinator‘-Familie zu sein. Mode aus dem Blickwinkel von Teenagern zu sehen, ist ein spannendes und frisches Projekt. Wir werden gemeinsam mit ihrer Inspiration und Kreativität und gepaart mit unserer Erfahrung im Merchandise- und Fashionbereich erfolgreich im Sommer durchstarten. Ich freue mich ganz besonders, dass wir als Trendsetter die Designer von Beastin, Duki & Fu, gewinnen konnten und wir als Dreiergespann effizient und auf höchstem Qualitätslevel zusammenarbeiten.“

Duki und Fu von Beastin lieferten ebenfalls ein Zitat: „Die Mädels und das gesamte LeLi Team sind supercool – und wir freuen uns enorm, Lisa & Lena auf ihrer spannenden Reise in die Modewelt unterstützen zu dürfen. Es ist bereits das zweite große Projekt für uns in Zusammenarbeit mit Warner, und wir bedanken uns sehr bei Anja Sumfleth und ihrem Team für das Vertrauen in unsere Arbeit. JIMO71 wird ein absoluter Kracher – also schnallt euch an, Leute!“

Die Bedeutung des Names für die neue Modelinie erklären Lisa & Lena kürzlich in einem Video. Demnach soll „Jimo“ auf haitionisch „Zwilling“ heißen und die „1“ im Namen soll für „eineiige Zwillinge“ stehen. Die 71 soll der Geburtstag der Twins sein, wobei die Zahlen gedreht wurden…

Auf die Frage der FAZ, ob die Zwillinge den überhaupt von den neuen Geschäftspartnern ernst genommen werden, antwortete Lena: „Wir reden auf jeden Fall mit, es ist ja unsere Marke. Wir bringen auch Designs rein“, und Lisa ergänzt: „Wir haben Stoffe ausgesucht und öfter gesagt, das geht nicht.“ Die Familie selbst trägt – laut Zeitungsbericht – 50% Prozent des finanziellen Risikos!

 


Von Links nach Rechts auf dem Bild zu sehen: Duki (Beastin), Henning Mielke (Manager), Lisa & Lena, Anja Sumfleth (Director Merchandise & Creative Services Warner Music), Steffen Müller (Managing Director Warner Music Entertainment Central Europe), Sebastian Sieger (Product Manager Warner Music Merchandise) und Fu (Beastin).

 

Update, Januar 2019

Der Vollständigkeitshalber zum o.g. Artikel: Offenbar ist Henning Mielke schon seit einiger Zeit nicht mehr Manager von Lisa & Lena. Auf mehreren öffentlichen Veranstaltungen seit ungefähr Herbst 2018 war uns aufgefallen, dass er nicht mehr gemeinsam mit Lisa & Lena zu sehen ist. Auf unsere Nachfrage wurde uns dies im Januar nun auch offiziell bestätigt!


Schlagwörter:
© 2020 Leliworld Community . All rights reserved.


Related Posts

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.