News with the Tag „Charity“

  • Recommendation

    Throwback Ende September: Lisa & Lena waren überraschend mit der Hilfsorganisation GAiN nach Armenien gereist, um sich die Lage vor Ort anzuschauen und ihren Spielgewinn aus der Teilnahme an der Sendung "Klein gegen Groß" zu überreichen. Auf der Reise mit dabei waren Vertreter der Hilfsorganisation, Lisa & Lena´s Eltern und die bayrische Band Good Weather Forecast. Gemeinsam verbrachten Sie mehrere Tage in der armenischen Hauptstadt Jerewan, besuchten dort mehrere arme Familien, den Kindergarten für welchen sie gespendet hatten und einige biblische Orte.

    Immer mit dabei ein Kameramann und Fotograf, der in den zahlreichen Instagram Stories des öfteren zu sehen war. Ursprünglich dachten wir, dass eventuell ein Beitrag für die o.g. Sendung gedreht werden sollte, um den Zuschauern zu zeigen, dass die Spenden aus der Sendung auch entsprechend angekommen sind.

    Der Hintergrund war aber offenbar ein ganz anderer, wie sich gestern abend herausgestellte. Offenbar plannten Lisa & Lena, gemeinsam mit der Band und der Hilfsorganisation eine Charity Aktion und einen dazugehörigen Song samt Videoclip. Die Band veröffentlichte dazu gestern abend neben dem Videoclip, auch ein Erklärungsvideo:



    "Better Days" is the title song of the eponymous charity campaign of the German social media stars "Lisa & Lena". The song is not only an encouraging hymn for hope and life - the song is actually changing the world.


    In der Videobeschreibung gibt es dazu weitere Informationen (leider bisher nur auf Englisch).

    Der Song "Better Days" soll demnach ein großes, emotionales Lied mit einer ganz besonderen Geschichte verbinden und gleichzeitig der Titelsong der gleichnamigen Charity-Kampagne der deutschen Social-Media-Stars Lisa & Lena darstellen. Das Lied soll nicht nur eine ermutigende Hymne für Hoffnung und Leben sein - sondern auch die die Welt verändern! Der gesamte Gewinn durch Streaming und Verkauf wird an ein Projekt der Hilfsorganisation GAiN gespendet.

    Heute am Vormittag reposteten Lisa & Lena auf ihrem Instagram Kanal beide o.g. Videos und ein Statement: "Es gibt so viel Not unter Menschen. Die Reise nach Armenien hat uns dafür wieder ganz neu die Augen geöffnet. Was wir dort hautnah erlebt haben, seht ihr jetzt in unserem neuen Video auf IGTV. Unbedingt bis zum Schluss Anschauen! Wir wollen jetzt ein Zeichen setzen..."

    Um das Projekt zu unterstützen und alle Informationen dazu abzurufen wurde eine eigene Webseite eingerichtet: Better Days

    Leider sind auch die Webseite und die Erklärungstexte dazu aktuell nur auf Englisch abrufbar. Daher hier zusammenfassend die Möglichkeiten das Projekt zu unterstützen:

    Ihr könnt den Song kaufen ( bspw. auf Amazon Music, Apple Music, und den Kaufpreis gleichzeitig für die Aktion spenden!

    Ihr könnt den Song bzw. den Link dazu (bspw. auf YouTube oder Spotify) auf euren sozialen Netzwerken teilen und damit zur Verbreitung der Aktion beitragen.

    Ihr könnt einen oder mehre GymBags bestellen, dann mit den darauf aufgedruckten Dingen bestücken und wieder zurücksenden.
    Die Beutel werden dann den Kindern in Armenien überreicht! (ACHTUNG: Die Gymbags können zwar kostenfrei bestellt, sollen aber nach Erhalt bezahlt werden!)

    Gleichzeitig haben Lisa & Lena eine Art "Share" Kettenbrief-Challange gestartet, wo sie drei Personen in ihrer Story markieren & nominieren, die den Song auch streamen sollen und die Aktion weiterverbreiten. Lisa & Lena haben neben zwei uns unbekannten Models oder Bloger (?!) u.a. auch Marcus & Martinus dazu bestimmt ...


    Update, 10.11.2019Am Wochenende haben Lisa & Lena mehrere lokale kirchliche Veranstaltungen besucht, um für ihr Charity Projekt zu werben. Am Sonntag waren die Beiden bswp. dafür extra bis nach Nürnberg gefahren!

    Aus dem Auto heraus klärten sie am Nachmittag verwunderte Fans auf, weil das wöchentliche xLL Video heute nicht hochgeladen wurde. Sie sagten, dass sie an neuen Folgen arbeiten und deswegen heute kein Video online gekommen ist.


    Update, 17.11.2019Die Band hat heute auf Instagram ein Zwischenfazit veröffentlicht! Demnach wurde der Stream auf Spotify bisher rund 330 000 Mal aufgerufen. Auf YouTube erreichte das Video bis dato ca. 28 000 Aufrufe. Rechnet man mit den ungefähren Ausschüttungen von Spotify & YouTube, sollten vor Steuern bisher damit ca. 1200 Euro zusammengekommen sein...

    Spotify war übrigens schön öfter in der Kritik unfair Gewinne auszuschütten, weswegen der o.g. Betrag in Wirklichkeit deutlich niedriger ausfallen könnte. Dazu kommt, das streamen mit Free-Accounts weitaus schlechter monitarisiert wird, als der Stream mit einem Premiumaccount - welchen allerdings die wenigsten haben werden. Das propagieren den Stream in Dauerschleife zu hören, bringt übrigens auch nicht wirklich mehr Gewinne. Zur Vorbeugung von Monitarisierungsbetrug werden nur eine bestimmte Anzahl Streams pro IP Adresse und Tag gewertet, vorallem bei Free Accounts...

    Vieleicht bringt ja der Verkauf der Songs ein paar mehr Spendengelder ein - dazu gibt es aber bis dato keine Informationen!

    Lisa & Lena haben zwischenzeitlich viele Male ihre Fans in ihrer Instagram Story aufgerufen bei der Aktion mitzumachen und dabei direkt immer ein paar bekannte Influencer und Freunde (u.a. Marcus & Martinus, Leobalys ...) nominiert. Schließlich wurden bekanntere Leute dann auch repostet die diese Aktion unterstützt haben - aber eben leider keine Fans nominiert und repostet! Auch der LeLi Fandom hatte nämlich angefangen die Aktion zu teilen und jeweils immer 3 neue Fanseiten nominiert mitzumachen. Da dies aber keine große Beachtung gefunden hat, ist die Sache leider nach kurzer Zeit wieder eingeschlafen ist. Schade eigentlich ...


    Update, 04.12.2019Heute hat die Band in ihrer Instagram Story einen weiteren Zwischenstand veröffentlicht. Demnach wurde der Stream auf Spotify 600000 mal abgerufen! Das Video auf YouTube wurde rund 31000 Mal angeschaut. Rechnet man mit den ungefähren Ausschüttungen von Spotify & YouTube, sollten vor Steuern bisher damit ca. 2400 Euro zusammengekommen sein...

    Wie schon gesagt, bringt aber das Anhören des Streams in Dauerschleife auf mehreren Geräten womöglich nicht den gewünschten Effekt! Auch wenn die Streamaufrufe gezählt, heißt das noch lange nicht, dass auch wirklich alle Aufrufe auch monitarisiert werden!